Low-Level-Lasertherapie

Die Softlasertherapie ist eine Form der Lichttherapie, die der Stimulation von Zellen (Mitochondrien) dient. Dies fördert die Selbstheilungskräftedes Organismus

Folgende Wirkungen sind nachgewiesen:

  • Steigerung der Aktivität der Mitochondrien um ca. 150%
  • Erhöhte ATP-Bildung
  • Erhöhte Bildung von kollagenen Fasern
  • Konzentrationsanstieg von Enzymen, somit verbesserte Stoffwechsellleistung der Zellen
  • Verbesserung des Lymphabflusses
  • Schmerzlindernde Wirkung
  • Verbesserte Durchblutung
  • Entzündungshemmende Wirkung

Die stimulierende Wirkung kann durch den Ausgleich von Vitalstoffdefiziten optimiert werden.

Die Softlasertherapie ist einsetzbar und sinnvoll bei:

  • Arthrosen
  • Augenerkrankungen (z.B. Iritis, Makuladegeneration, Uveitis)
  • Divertikulitis
  • Ekzeme
  • Fersensporn
  • Golf- und Tennisellenbogen
  • Knochenbrüche
  • Multiple Sklerose
  • Neuralgien (z.B. Trigeminusneuralgie)
  • Neurodegenerative Erkrankungen (z.B. Morbus Parkinson)
  • Osteoporose
  • Sportverletzungen ( Zerrungen, Muskelfaserriß)
  • Tinnitus
  • Ulkus cruris

Ihr Nutzen

Der Softlaser ermöglicht eine gezielte Therapie durch Förderung der Selbstheilungskräfte (verbesserter Zellstoffwechsel, Entzündungshemmung) verschiedener Erkrankungen.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.